Die Inseln rund um Fyn

 

 

Überall um Fyn herum gibt es Inseln, kleine und große, bewohnte und unbewohnte. Insgesamt sind es 96 Inseln, davon befinden sich die meisten südlich von Fyn. Hier kann die ganze Familie jede Menge unter offenem Himmel erleben. Sie können die Inseln vom Wasser aus oder an Land entdecken. Jede Insel hat eine besondere Geschichte und besondere Merkmale. Erleben Sie zum Beispiel Ærø mit deren herrlicher Natur und blicken Sie zur Ostsee nach Drejø – dem Paradies der Künstler, oder Skarø, die für ihr fantastisches Eis und schönen Festivals bekannt ist. Nordöstlich von Fyn finden Sie die wilde Romsø, wo die Natur seit Jahrhunderten unberührt ist. Und Æbelø, zu der man bei Niedrigwasser hinwandern kann.

Wenn Sie also die wunderbare Natur, die spannende Kulturgeschichte und die herzlichen und entspannten Inselbewohner kennenlernen möchten, ist eine Tour zu den Inseln bei Fyn eine tolle Möglichkeit.

Die Inseln und die Inselbewohner

Sie sind voller Wärme, Nähe und Authentizität. Erleben Sie die einzelnen südfünischen Inseln, deren kleine Inselgemeinschaften und Bewohner. 

Faaborg Insel-Hop

Starten Sie von Faaborg aus zu einem echten Abenteuer zu den Inseln, im südfynischen Inselmeer, Bjørnø, Lyø und Avernakø. Erleben Sie die herrliche Natur und frische Meeresluft. 

Im Auto, mit dem Zug, Bus & Fähre

Anreise zu den Inseln - Auto, Zug, Bus & Fähre

Das südfünische Inselmeer bietet heute eine breite Auswahl an spannenden Aktivitäten an der frischen Luft und schönen Ausflugszielen für Kinder und Erwachsene. An drei Orten auf den fünischen Inseln gibt es Erlebniszentren und damit viele Möglichkeiten für Erlebnisse für die ganze Familie. Die Inseln erreichen Sie mit dem Auto, Zug, Bus oder Fähre.

Erlebnisse auf den Inseln

Das südfünische Inselmeer bietet heute eine breite Auswahl an spannenden Aktivitäten an der frischen Luft und schönen Ausflugszielen für Kinder und Erwachsene. An drei Orten auf den fünischen Inseln gibt es Erlebniszentren und damit viele Möglichkeiten für Erlebnisse für die ganze Familie.

 

Karte über das Inselmeer

Karte über das Inselmeer

Auf der Karte über das Inselmeer finden Sie Inspiration für Aktivitäten auf eigener Faust, zum Beispiel Kajakfahren, Tauchen, Reiten, Wandern, Wind- und Kitesurfen, Angeln, Unterseejagd, Radfahren, Klettern und Segeln. Es gibt auch Vorschläge für Touren – auch mit Kindern – zu den vielen Ausflugszielen im südfünischen Inselmeer.

Das Alles finden Sie zusammengefasst auf einer detaillierten Karte über das fünische Inselmeer. 

 

Der Wanderweg des Inselmeeres

Fyn hat viele gute Wandermöglichkeiten zu bieten. Wie wäre es mit einem Ausflug auf dem einzigartigen Wanderweg des Inselmeeres, auf dem man 220 km zurücklegen kann?  

Die Geschichte der Inseln

Das südfynische Inselmeer ist eine gesunkene eiszeitliche Landschaft. Das große Areal auf ca. 480 km² ist von dem Weg des Eises der letzten Eiszeit geprägt, was zu hutförmigen Hügeln, länglichen Drumlin-Hügeln, hohen Randmoränen und jetzt überschwemmten Moränenflächen führte. Über 55 grüne, üppige Inseln liegen verteilt im blauen, flachen Meer, wo ein ganzjährig mildes Klima den Nährboden für ein vielfältiges Tier- und Pflanzenleben bildet. Mehrere Gebiete im Inselmeer sind Schutzgebiete für Vogelbrutplätze mit besonderen Zugangsbedingungen. Andere sind Naturschutzgebiete mit einem einzigartigen Tier- und Pflanzenleben. 

Bis zurück in die Eiszeit

Bis zurück in die Eiszeit

Die Landschaft im südfünischen Inselmeer ist eine alte eiszeitliche Landschaft. An den Küsten hat sich eine Vielfalt von Küstenformen, wie Salzwiesen, Landzungen, Klippen und Inseln gebildet. 

EU-partner:

Vaekstforum _EU_regfond