Fyn for børn - børnevenlige strande

Schöne Badestrände auf Fyn

Das Badewasser ist spitzenklasse und rund um Fyn und die kleinen Inseln herum sehr unterschiedlich. Kann man am Strand andere Dinge machen als Baden? Hier gibt es Tipps für alle Altersklassen, neue und lustige Spiele – und vor allem zur Sicherheit.

Fyns Badestrand bei Nyborg
Dieser große, schöne Strand wurde angelegt, als man die Westbrücke über den Großen Belt baute. Hier gibt es jede Menge schönen, feinen Sand am Strand und einen schönen Sandboden etwas weiter draußen. Man muss nicht sehr weit hinausgehen, bevor das Wasser tief genug zum Schwimmen ist. Der große Wasserdurchfluss im Großen Belt sorgt dafür, dass das Badewasser immer sauber und klar ist. Falls Sie keine Badekleidung tragen möchten, können Sie sich an den äußersten 150 Metern Richtung Brücke niederlassen. Am Strand gibt es Rettungsschwimmer, die den Strand im Sommer von 10 bis 18 Uhr bewachen.

Kerteminde Nordstrand 
Der Strand übt auf viele eine große Anziehungskraft aus – vor allem aber auf Badenixen und Strandlöwen. Der Strand ist der andere Strand auf Fyn, an dem es Rettungsschwimmer gibt. Der Strand liegt in der Nähe des Ortes und ist nicht nur bei den Jugendlichen beliebt, sondern auch kinderfreundlich. Er ist sehr breit und hat mehrere Volleyball-Felder. Der Strand ist sehr gut besucht, und am einfachsten ist er mit dem Bus von Odense aus zu erreichen. Kerteminde ist eine idyllische Kleinstadt mit mehreren guten Restaurants. Nach einem Tag am Strand gehört ein Ausflug in die Eisdiele in der Trollegade zum Pflichtprogramm, um ein original dänisches Eis mit himmlischen, hausgemachten Waffeln zu essen.

Elsehoved Strand zwischen Nyborg und Svendborg 
Auf Ostfyn liegt der beliebte Strand „Elsehoved Strand“. Fahren Sie vom Weg zwischen Nyborg und Svendborg aus Richtung Meer. Elsehoved Strand ist ein hervorragender Strand mit feinem Sand, und da das Wasser seicht ist, ist er auch kinderfreundlich. Hier herrscht im Sommer sehr viel Leben.

Christiansminde Strand bei Svendborg 
Dieser feine Strand liegt östlich von Svendborg und ist von dort aus mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar. Sie können auf dem schönen Weg am Meer entlang gehen, der am Ruderverein vorbeiführt. Der Strand ist beliebt und ist von morgens bis abends ein Anziehungspunkt für Familien mit Kindern und Jugendlichen. Die Aussicht ist wunderbar und lädt zu einem Picknick oder zum Grillen ein. Das Wasser ist sehr schön, und es gibt einen Badesteg, an dem das berühmte Oldtimerschiff „Helge“ anlegt. Der Strand ist sehr gut für Ballspiele geeignet, und es gibt einen Minigolfplatz sowie einen Spielplatz. Auch der Kiosk ist für sein sehr großes Softice berühmt.

Båring Strand bei Nørre Åby 
Schöner und sehr kinderfreundlicher Strand, wo man weit hinausgehen kann, bis einem das Wasser zum Bauchnabel geht. Zu Anfang kann man auf einen kleinen Bereich mit Steinen stoßen, danach hat man aber einen sehr weichen Sandstrand.

Føns Strand südlich von Middelfart 
Schöner und einladender Sandstrand mit nur sehr wenigen Steinen. Klares und sauberes Wasser, sehr kinderfreundlich. Hier hat man mehr Platz und kann hinter dem Strand mit dem Ball spielen. Der Strand hat die Blaue Flagge. Toilette und Kiosk sind am Strand vorhanden.

Bøjden Strand bei Faaborg 
Der Strand liegt am Campingplatz „Bøjden Strand Feriepark“. Es ist ein schöner weißer Sandstrand, an dem man sehr weit hinausgehen muss, bevor das Wasser tief wird. Ein beliebter und sehr kinderfreundlicher Strand auf Südfyn.

Hasmark Strand bei Otterup auf Nordfyn 
Dies ist einer der besten und beliebtesten Badestrände auf Fyn. Er erstreckt sich über mehrere Kilometer von Enebærodde bis nach Bårdesø und Tørresø Strand. Hier ist das Wasser flach und kinderfreundlich. Am Strand entlang verläuft ein langer Deich, auf dem man gut Spaziergänge machen kann. Der Campingplatz dahinter ist ebenfalls sehr beliebt. Passen Sie jedoch auf die Strömung auf, denn das Wasser auf Nordfyn fließt schnell. Dadurch gibt es hier zwar schöne Wellen und frisches Wasser, aber man muss dafür auch aufpassen, wenn man schwimmen geht.

Bogense Marina und Meeres-Badeanstalt
Bogense ist im Hochsommer immer einen Besuch wert, vor allem, wenn man Lust auf einen Sprung ins kühle Nass hat. Man hat die Wahl zwischen dem Badestrand links von der Marina und einem Spaziergang an der neuen Hafenfront entlang, an der man bis zur Meeres-Badeanstalt gehen kann. Dort gibt es Pontonstege und Badepontons, auf denen man sich vergnügen kann. Die Zielgruppe der Meeres-Badeanstalt besteht vorwiegend aus dem etwas älteren Publikum, am späteren Abend halten sich jedoch viele Jugendliche in und um der Badeanstalt auf. Der Strand bei der Marina ist gut für Familien mit Kindern geeignet. Links von den Steindeichen ist das Wasser relativ seicht.

Ristinge Strand – Langeland 
Weiter unten im Süden, genauer gesagt auf Langeland, liegt der berühmte Ristinge Strand, der absolut einer der besten Badestrände auf Fyn ist. Er ist unter anderem für seine schöne Natur mit den 30 Meter hohen Dünen bekannt und ist zudem sehr gut zur Suche nach Fossilien geeignet. Hier kann man das Schwimmen mit einem anderen Naturerlebnis verbinden und spannende Steine für die Sammlung mit nach Hause nehmen oder sie einfach nur während der Heimfahrt im Auto bewundern.  

Smørmosen Strand, Thurø südlich von Svendborg 
Hier ist für alle Altersklassen etwas dabei: Ringspiele, Hüpfkissen, Spielburg mit Armgang, Kletterseile, Sandkasten mit Bagger, Boule, Tennis an der Stange und vor allem ein legendärer Minigolfplatz!  
Darüber hinaus gibt es hier eine riesige Rasenfläche und einen schönen Sandstrand.  
Einige Büsche bieten windgeschützte Liegeplätze, und man kann im Wald parken, so dass man nach einem Tag am Strand nicht in ein kochend heißes Auto einsteigt.
Es ist ganz einfach Dänemarks schönster Strand für die Kinder und den Rest der Familie.

 

Teilen Sie diese Seite

Baderegeln

Møder du en brandmand

1. Lernen Sie richtig zu schwimmen und zu springen.

2. Gehen Sie nie alleine ins Wasser.

3. Baden Sie nur dort, wo es erlaubt ist.

4. Gehen Sie nur bis zum Bauchnabel ins Wasser.

5. Machen Sie nur dort einen Kopfsprung, wo das Wasser tief genug ist.

6. Schwimmen Sie an der Küste entlang.

7. Baden Sie nie mit Alkohol oder Rauschmitteln im Blut.

8. Gehen Sie wieder aus dem Wasser, wenn Sie beginnen zu frieren.

Hier ist das Baden verboten
  • in den Häfen, in der Nähe von Molen und Wellenbrechern oder an den Pfählen für die Bodennetze der Fischer
  • in Mooren und kleinen Seen. Hier steht das Wasser fast immer still und kann direkt unter der Oberfläche sehr kalt sein.
  • in Seen und Flüssen mit Wasserpflanzen
  • an allen Orten, wo „badning forbudt“ (Baden verboten) steht
Schöne Badestrände auf Fyn

 Funen map