Reiseplanung

Fyn erwartet Sie

Weite Strände und Kultur ohne Ende: Auf Fyn wechseln sich Ruhe und Entspannung mit spektakulären Naturerlebnissen und immer neuen Abenteuern ab.

Inmitten eines Meeres von fast 100 Inseln sind Sie an allem ganz nah dran, den Menschen, am Meer, an unverfälschter Natur voller einzigartiger Highlights. Mit dem Rad über Hügel und die Küste entlang. Vorbei an Hofläden mit frischen regionalen Spezialitäten direkt vom Bauern, durch zauberhafte Dörfer und Kleinstädte. In historischen Schloss- und Irrgärten wandeln. Mit Picknickkorb und Fährboot von Insel zu Insel. Beim Bridgewalking den Himmel über und dem Wasser unter sich: all das und noch viel mehr erwartet Sie auf der Insel Fyn.

Damit Sie Ihren Urlaub so richtig genießen können haben wir Ihnen für Ihre Reise ein paar nützliche Reisetipps und Links zusammengestellt. 

  • Anreise
  • Brücken
  • Grenze und Zoll
  • Währung
  • Preise
  • Telefon & Wifi
  • Autofahrverhalten
  • Touristeninformationen
  • Transport und Entfernungen
  • Fahrradverleih
  • Arzt
  • Haustiere
  • Trinkgeld

Anreise

Die Insel Fyn ist mit dem Festland von Jütland aus mit der Lillebæltbrücke verbunden. Sie können aber auch Ihre Ferien mit einer entspannten Anreise per Fähre ab Als nach Fyn–Bøjden beginnen.

  • Mit dem Auto: Bequem über die A7/E45 bis nach Kolding und dann über die E20 direkt auf die Insel, die Lillebæltbrücke ist kostenlos. Von Hamburg bis zur Inselhaupstadt Odense sind es gerade mal 300km. 
    Sie können alternativ die Fähre ab Als nehmen, erfahren Sie mehr hier.

  • Mit der Bahn: Mit dem Europa-Spezial von der Deutschen Bahn kommen Sie bereits für 29 Euro auf die schone Insel, ab Hamburg fährt regelmäßig ein Zug, meistens mit nur einmal umsteigen in Flensburg oder Kolding. Die Fahrt dauert ca. 4 Std. Generell ist das Bahnfahren auf der Insel Fyn sehr bequem und unkompliziert.

  • Mit dem Bus: Seit Neustem gibt es eine direkte Flixbus Verbindung von Odense nach Hamburg, diese ist sehr günstig und dauert auch nur 4 Std.

  • Mit dem Flugzeug: Der Kopenhagener Flughafen Kastrup ist nur 1 Std von der Insel Fyn entfernt. Lufthansa und SAS fliegen mehrmals täglich von neun deutschen Städten nach Kopenhagen. Alle halbe Stunde fährt ein Zug vom Flughafen nach Fyn.

Brücken

Alle Brücken sind kostenlos befahrbar - bis auch die von Fyn nach Seeland. Eine Fahrt über die Brücke kostet etwa 27 Euro. Über die Brücke von Fyn nach Seeland informiert www.storebaelt.dk.

Grenze und Zoll

Grenze: Es gibt keine Passkontrollen mehr an der Grenze. Kontrolliert wird aber stichprobenartig auf den Autobahnen und Landstraßen. Ansonsten ist zur Einreise Personalausweis oder Reisepass vorgeschrieben, die am Tag der Einreise nach Dänemark mindestens noch drei Monate gültig sein müssen.

Zoll: Für Spirituosen, Wein, Bier und Tabak gilt für EU-Bürger: Die eingeführte Menge darf den persönlichen Bedarf nicht übersteigen (u.a. 10 l Spirituosen, 90 l Wein, 800 Zigaretten). Wesentlich engere Beschränkungen gelten für Reisende aus Nicht-EU-Ländern.

Währung

In Dänemark zahlt man mit der Dänischen Krone (DKK), den aktuellen Umrechnungskurs finden Sie hier. Grob zum umrechnen hilft es immer durch 7 zu teilen. In Dänemark ist Bargeldloses zahlen Standard, ganz gleich ob es nur 10 DKK sind. Sie können daher alles mit EC oder Kreditkarte bezahlen (bitte berücksichtigen Sie die Gebühren Ihres Kartenunternehmens) Natürlich aber auch mit Bargeld ob Euro oder Kronen. Sie können an allen Bankautomaten Bargeld abheben.

Preise

Dänemark ist zwar etwas teurer als Deutschland, aber nicht so teuer wie oft vermutet. Lebensmittel im Supermarkt haben ein ähnliches Preisniveau. Selbst Spirituosen sind nur noch um etwa 20 Prozent teurer. Auswärts Essen und Trinken ist allerdings teurer als in Deutschland, dafür ist es auch etwas Besonderes. Kaffee und Kuchen in einem typischen dänischen Café, in hygge Atmosphäre, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Telefon & Wifi

Das Telefonieren mit dem Handy ist in Dänemark kein Problem. Beim Roaming kann gespart werden, wenn man das günstigste Netz wählt. Mit einer Prepaidkarte des Gastlands entfallen die Gebühren für eingehende Anrufe. Prepaidkarten können Sie unkompliziert vor Ort kaufen, mit Anbietern wie lycamobile oder lebara können Sie auch günstige Telefonpakete nach Deutschland und andere Länder buchen.

Kostenloses Wifi gibt es auf Fyn an fast jeder Ecke.

Autofahrverhalten

Zu schnell fahren in Dänemark wird teuer: Wer innerorts mit 65 km/h statt der erlaubten 50 km/h erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen. Auf Landstraßen sind höchstens 80 km/h erlaubt, auf den Autobahnen zwischen 110 und 130 km/h. Autos mit Anhänger dürfen höchstens 70 km/h fahren. Ein Muss ist das Fahren mit Abblendlicht, auch am Tag. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Auch das Falschparken kann sehr teuer werden.
Außerdem gilt besondere Vorsicht im Straßenverkehr durch die vielen Radfahrer, die in Dänemark meistens Vorfahrt haben.

Touristeninformationen

In allen fynischen Städten finden Sie Touristeninformationen, hier wird stehen Ihnen freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter zur Verfügung. Eine Liste der Touristeninformationen finden Sie hier.

Transport und Entfernungen

Auf der Insel Fyn kommen Sie schnell und unkompliziert von A nach B. Mit dem Auto kommen Sie überall hin, aber auch mit der Dänischen Bahn oder dem Fynbus sind alle Orte erreichbar. Sie können einfach und bequem am Schalter oder im Bus zahlen.

85 km von Westfyn bis Ostfyn, ca. 45min. Autofahrt
80 km von Nordfyn bis nach Südfyn, ca. 45min. Autofahrt
96 km von Legoland Billund, ca. 1 Std. Autofahrt
138 km von Kopenhagen, ca.1.15 Std. Autofahrt
298 km von Hamburg, ca. 3 Std. Autofahrt

Fahrradverleih

Der Däne fährt bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad, machen Sie es ihm gleich. Wenn Sie Ihr Fahrrad nicht mitnehmen können, leihen Sie sich einfach eins vor Ort. Mehr Informationen dazu, finden Sie hier. 

Arzt

Es gibt einen ärztlichen Notdienst. Telefonnummer +45 70 11 07 07 und ist erreichbar von 16 bis 08 Uhr an allen Tagen. Sollten Sie bedarf für einen Arzt von 08 Uhr bis 16 Uhr haben können Sie zu einem lokalen Arzt in Ihrer Nähe gehen.

Haustiere

Führt man einen Hund, eine Katze oder ein Frettchen von einem EU-Land nach Dänemark ein, ist es sehr wichtig, dass das Tier durch einen Chip identifizierbar ist.

Darüber hinaus muss das Tier auch einen, von einem Tierarzt ausgefertigten EU-Heimtierausweis haben, in welchem der Tierarzt bestätigt, dass eine Impfung bzw. Nachimpfung gegen Tollwut vorgenommen wurde. Es ist wichtig, dass die letzte Impfung bzw. Nachimpfung nicht älter als die Tätowierung oder das Einsetzen des Chips ist. Eine neue Impfung muss mindestens 3 Wochen vor der Einreise durchgeführt worden sein. Die Dauer des Impfschutzes richtet sich nach den Anweisungen der Impfstoffproduzenten.

Seit 2014 gibt es ein neues Hundegesetz in Dänemark, mehr dazu lesen Sie hier.

Trinkgeld

Essen gehen ist in Dänemark etwas ganz Besonderes. Das Trinkgeld in den Preisen bereits enthalten (als mitberechneter Aufschlag). Es ist deshalb allgemein nicht üblich, Trinkgeld zu geben. Wer es trotzdem tut, macht natürlich nichts verkehrt.

Teilen Sie diese Seite