Havn Middelfart lillebælt

Etappe 11 des Ostseeradweges: - Assens-Middelfart

Foto: Andreas Bastiansen

KLEINER BELT UND WESTFYN – WIKEN, BUCHTEN UND FJORDE – BRIDGEWALKING LILLEBÆLT – SPEKTAKULÄR SCHÖNE AUSSICHTEN – WALSAFARI AB ALTEM HAFEN IN MIDDELFART – NATURPARK HALBINSEL HINDSGAVL – ABENDWANDERUNG IN ASSENS – DRAISINEFAHRTEN – CLAY KERAMIKMUSEUM

Startpunkt für die Etappe 11 ist Assens, eine Stadt, die du vor deiner Weiterfahrt auf Westfyn unbedingt erkunden solltest. Besuchenswert ist beispielsweise Vor Frue Kirke mit dem charakteristischen achteckigen Kirchturm. Und eine quirlige Atmosphäre erwartet dich sowohl im Hafen als auch in den Straßen der alten Provinzstadt.

Von Assens geht der Kurs Richtung Norden nach Aborg Strand, einem idealen Ort für eine Rast. Du kannst deine Pause aber auch um 30 Minuten verschieben und den Strand bei Sandager Næs für deinen Stopp wählen. Die gesamte Strecke nach Middelfart legst du in südwestlicher Küstennähe zurück und kommst u. a. bei Føns Strand, Ronæs Bro und Svinø vorbei.

Bevor du ins Zentrum der Hafenstadt Middelfart radelst, solltest du einen Abstecher zur Halbinsel Hindsgavl machen, die mit einem Natur- und Schlosspark sowie einer Wallanlage zu den schönsten Küstengegenden Dänemarks zählt.   


In Middelfart hast du die Chance, beim Bridgewalking die luftigen Höhen der alten Lillebæltsbroen (alte Kleine-Belt-Brücke) zu erklimmen. Zum Verweilen hingegen laden Middelfarts gemütlicher Stadtkern und die Strände ein. Oder erlebe die Stadt vom Wasser aus – auf einer Schweinswalsafari im Kleinen Belt. 

Du kannst die Etappe 11 auch in Middelfart beginnen, dann in die Gegenrichtung nach Assens fahren und dort auf der Etappe 10 fortsetzen.

Höhepunkte der Etappe 11

Bridgewalking Lillebælt

Du kannst nach Sydney reisen. Oder zum Kleinen Belt. An beiden Orten kannst du in luftiger Höhe eine Brücke überqueren, hoch oben eine spektakuläre, ungehinderte Aussicht genießen und das Kribbeln im Bauch spüren. Bridgewalking Lillebælt nimmt dich mit auf eine geführte Tour in 60 Metern Höhe über die alte Lillebæltsbroen.

Dies ist ein einmaliges Erlebnis, das jede Altersgruppe in seinen Bann zieht. Natürlich ist die Sicherheit top – wie auch der Ausblick. Während der Tour erfährst du vom Guide einiges über Architektur, Geschichte und Bau der Brücke sowie über die Natur am Kleinen Belt. Nach beendeter Brückentour gibt es reichlich Gelegenheit zum Spielen und Picknicken auf dem Gelände vom Bridgewalking Velkomstcenter.

Weiter Informationen findest du auf bridgewalking.de

Assens

Assens ist eine gut erhaltene Hafenstadt mit einer langen und stolzen maritimen Geschichte. Die Stadt wurde  erstmals 1231 im Erdbuch (Urbar) von König Waldemar II. erwähnt. Im Mittelalter und bis zur Einweihung der alten Lillebæltsbroen war Assens ein wichtiger Überfahrtsort von Fyn nach Schleswig und damit ein bedeutender Knotenpunkt für den Verkehr zwischen Kopenhagen und Hamburg. Von Assens’ historischer  Bedeutung zeugt auch die imposante Vor Frue Kirke, welche die zweitgrößte Kirche auf Fyn ist. Mehr über die Geschichte des Ortes kannst du im Museum Vestfyn oder auf einem geführten Abendstadtrundgang erfahren.

Weiter Informationen findest du auf visitassens.de

Draisinefahrten

Erlebe die fynische Natur auf einer alternativen Radtour – mit einem Schienenrad! Die Route auf der stillgelegten, schönen Eisenbahnstrecke zwischen Assens und Tommerup Station ist ca. 30 km lang und bietet viel Sehenswertes wie z. B. den Blick auf die Dreslette Kirche, die Helnæs Bucht und den alten Fischerort Thorø Huse.

Die Schienenräder sind einfach zu treten und haben Platz für drei bzw. vier Personen. An der Bahnstrecke gibt es Rastplätze mit Tischen und Bänken. Die Draisinen sind von April bis Oktober im Einsatz und müssen im Voraus gebucht werden.

Weiter Informationen findest du auf visitassens.de/assens/reiseplannung/schienenradfahren-gdk678293

CLAY Keramikmuseum Danmark

CLAY ist ein einzigartiges Museum für keramische Kunst, Kunsthandwerk und Design, das eine der besten Keramiksammlungen Europas beherbergt. Du findest hier u. a. Porzellan, Steinzeug und Fayence berühmter dänischer Keramikmanufakturen wie Royal Copenhagen - Den kgl. Porcelænsfabrik, Bing & Grøndahl und Aluminia. Lass dich von der außergewöhnlichen Museumsarchitektur und dem angrenzenden Skulpturenpark mit Blick auf den Kleinen Belt verzaubern und entspann dich im Museumscafè.

Weiter Informationen findest du auf claymuseum.dk/en

Halbinsel Hindsgavl

Das Naturerholungsgebiet umfasst den Naturpark und Tiergarten Hindsgavl, das Naturcenter Hindsgavl sowie das Begrüßungscenter von Bridgewalking Lillebælt. Unternimm einen Fußmarsch entlang der Küste vom Gl. Havn (Alter Hafen) bis Teglgård und dann quer über die Halbinsel. Diese Strecke ist ca. 10 km lang und dauert knapp 4 Stunden. Auf große Bestände an Dam- und Rotwild kannst du beim Durchstreifen von Wald und Wiese im Dyrhaven treffen. Ferner gibt es auf der Halbinsel auch einen Naturspielplatz und eine ’Tarzan-Bahn’ sowie Feuerstellen am Naturcenter, wo du die Möglichkeit hast, Essen zuzubereiten.

Weiter Informationen findest du auf visitlillebaelt.de

Walsafari im Kleinen Belt

Der Kleine Belt ist eines der walreichsten Gewässer der Welt. Hier kannst du eine der weltweit kleinsten Wal-Arten, den Schweinswal, aus nächster Nähe erleben. Es gibt verschiedene Veranstalter, die Walsafaris u. a. vom Gl. Havn in Middelfart anbieten. Auf diesen Touren passierst du die alte und die neue Kleine-Belt-Brücke, die an für sich schon ein Erlebnis der Extraklasse sind. An Bord ist genügend Zeit, sich von der Radtour zu erholen und den Kleinen Belt sowie die Aussicht auf die schöne Landschaft der Halbinsel Hindsgavl und auf Middelfarts Stadtsilhouette zu genießen.

Weiter Informationen findest du auf visitlillebaelt.de

Kompletter Reiseführer einschl. Karten zum Herunterladen

Foto: Daniel Villadsen