Dalby Kirche

Dalby Kirche wird "Sct. Peders Kirke" genannt. Der älteste Teil stammt aus der romanischen Zeit von unbehautem Kampf mit Quadersockel. Später (15-1600) Verlängerung nach west, Turm und Kirchenvorhalle angebaut. Erkannt für seines wunderschöne Interieur und Inventar aus ung. 1580-1630. Vor dem Turmraum (ehemalige Brockdorff Familiebeerdigung) gibt es eine prachtvolle Rokokodekoration.

Das Alterbild von 1633 hat Bilder in allen Feldern, aus der Hochrenaissance immer Malereien, die später auch ausgeschneidete Reliefs werden, die man u.a. in Dalby sehen können.

Der Turm ist in der Beginnung von den 1500-Jahren, und hat das Kennzeichen, das für nordfünische Kirchen speziell ist, die Zirkelblendung. Das Turm wurde Ende den 1700 Jahren Friedhofskapelle mit pompösem ausgemschmückten Eingangsportal von dem Schiff der,  am oben mit einer grossen realdischen Dekoration. Hier gibt es ung. 19 Särge mit u.a. Personen aus der Brockdorff. Die Kirche hat eine schöne Holzarbeit in dem Renaissancealterbild aus 1633, der einen bischen älteren Kanzel und Pfarrer- und Kirchendienerstuhl aus 1588.

Auch die Eingangstür der Kirche von der Kirchenvorhalle ist reich von alter Holzarbeit.