skip_to_main_content
©  Foto:

Enebærodde bei Odense Fjord

Enebærodde ist eine wunderschöne Landzunge zwischen Kattegat und Odense Fjord. Hier gibt es köstliche Sandstrände, gute Wander- und Radwege und eine tolle Aussicht!

Enebærodde ist voller schönen Naturerlebnisse. Die Strände sind isoliert und friedlich, der Wald ist wunderschön, und das Moor ist ein erstaunlicher Anblick. Enebærodde ist eine herrliche Landzunge zwischen Kattegat und Odense Fjord.

Von Enebærodde haben Sie einen tollen Blick auf Fyns Hoved und Samsø, und Sie können weit in den Odense Fjord sehen.

Die 5,5 km lange und 20 bis 750 m breite Landzunge ist das größte Heidengebiet Fünens. Es ist mit Wacholder bewachsen, daher der Name (Enebær = Wacholder). Es gibt hier auch Laubwald und eine Nadelbaumplantage, die beide um 1800 angelegt wurden. Dazu kommen viele interessante Vögel und Tiere, u.a. gibt es ein großes Vorkommen an Kreuzottern. Entlang der Küste gibt es auch viele Fische, nehmen Sie also die Angelrute mit.

Die Landzunge ist Naturschutzgebiet, nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Auf dem ca. 10 Km langen Pfad, der an der Küste verläuft, können Sie die Gegend erkunden. An der Spitze der Odde steht der hübsche Leuchtturm und hier gibt es auch Bänke und Tische, an denen man Pause machen kann. Ein Prospekt vom Gebiet ist im Touristenbüro erhältlich.

An der Spitze von Enebærodde gibt es eine starke Strömung, schwimmen Sie also nicht hier. Aber bringen Sie Ihr Lunchpaket oder Kaffee mit und genießen Sie die schöne Aussicht auf Hindsholm - Enebærodde ist immer einen Ausflug wert!

Regeln

Enebærodde ist in Privatbesitz und das Gebiet ist geschützt. Wir alle haben ein Interesse daran, die Natur zu schützen, damit Enebærodde auch weiterhin schön bleibt.

Sie dürfen nur auf den Wegen wandern oder Rad fahren, und Sie dürfen das Gebiet nur von 6 bis Sonnenuntergang betreten.

Am Strand selbst kann man allerdings rund um die Uhr bleiben. Sie dürfen jedoch nicht schlafen oder ein Feuer machen.

Der Hund darf nur an der Leine spazieren gehen.

Beachten Sie, dass auf der Landzunge Galloway-Rinder leben. Hunde können ein Stressfaktor für Rinder sein. Und es kann gefährlich werden, wenn die Tiere durch streunende oder zu nahe kommende Hunde gestresst und gestört werden. Achten Sie besonders darauf, den Waden nicht zu nahe zu kommen.