Weiter zum Inhalt
kano fyn sommer aktiv ferie udlejning

Auf Paddeltour durch fynische Landstriche

Foto: Mette Johnsen

Begib dich auf eine Paddeltour und erlebe die Natur aus völlig anderer Perspektive: ob bei einem ruhigen Ausflug allein, einem Wochenendtrip mit den Kindern oder auf Tagestouren mit sportlichen Herausforderungen. Alles zum Kanuverleih sowie zu Regeln und Tourentipps erfährst du hier.  

Kanuverleih

Willst du gern mal eine Paddeltour unternehmen, besitzt aber kein eigenes Boot? Keine Sorge! Hier auf Fyn gibt es genügend Möglichkeiten, ein Kanu zu mieten. Schau einfach hier nach.  

Liste
Karte
Kanuverleih am Odense Fluss
Foto: Odense Aafart

Kanuverleih am Odense Fluss

Es ist immer toll eine Fahrt mit einem der Ausflugsschiffen zu machen, aber wenn Sie alleine sein wollen, ist es nun möglich, ein Kanu zu mieten. Sie können zwischen zwei geplanten Routen von 3 bzw. 1...

Weiterlesen
DCU Camping Kanuvermietung
Foto: Ukendt

DCU Camping Kanuvermietung

Mieten Sie ein Kanu im DCU-Odense City Camp

Der Campingplatz liegt im schönsten Naturgebiet und ganz in der Nähe des Stadtzentrums von Odense .

Es besteht die Möglichkeit, ein Kanu im Camp selbst zu ...

Weiterlesen
Kanuvermietung
Foto: VisitMiddelfart

Kanuvermietung

Vermietung von Kanus auf Tagesbasis
Kanu Tour z.B. rund um Svinø oder in den Gamborg Fjord.

Sicherheit
Bitte beachten Sie, dass das Mieten der Kanus auf eigene Verantwortung erfolgt.
Es wird nicht empfo...

Weiterlesen
kano odense å sommer aktiv ferie udlejning
Foto: Visit Fyn

FDF Odense

Beim Pfadfinderverein FDF Odense kannst du ein Kanu für 200 DKK pr. Tag mieten, und mit diesem Betrag unterstützt du direkt die Arbeit der Klubmitglieder. Die Kanus werden für dich auf einen Trailer gepackt. Im Mietpreis enthalten sind auch Rettungswesten, extra Sitze und Paddel. Du musst die Kanus jedoch selbst abholen bzw. abliefern.

Weiterlesen
kano sandager næs camping strand vand hav sejlads sommer aktiv
Foto: Sandager Næs Camping

Sandager Næs Camping

Der Campingplatz vermietet Kanus für 50 DKK pro Stunde bzw. 175 DKK pro Tag.

Weiterlesen

Gute Tipps für die Paddeltour

Wenn du noch nie mit dem Paddelboot unterwegs gewesen bist, solltest du hier vielleicht weiterlesen. Es gibt nämlich einige Dinge, die du beim Paddeln beachten musst.

Regeln für das Paddeln auf Flüssen

Die meisten Wasserläufe und Flüsse auf Fyn sind nicht zum Bootfahren geeignet. Es ist an den meisten Orten sogar illegal. Und an den wenigen Stellen, die geeignet sind, gelten bestimmte Regeln, die es zu beachten gilt. Denke auch daran, stets umsichtig zu sein und die Natur rund um den Fluss nicht zu schädigen.

Odense Å:

Für Kanutouren eignet sich der Fluss Odense Å am ehesten. Hier kannst du das ganze Jahr über paddeln, jedoch ist die Länge der Route jahreszeitabhängig. 

Ganzjährig kannst du hier eine Strecke von 15 km zurücklegen, vom 1. Juni bis 1. April ist die Route auf 22 km und vom 1. November bis 1. April auf einer Länge von 35 km zugänglich. Etwas verwirrend das Ganze? Dann erfahre mehr zu den einzelnen Streckenabschnitten hier.

Hattebæk:

Hier darfst du von der Mündung in die Helnæs Bugt bis zum Landevejen paddeln.

Gestattet sind nur kleine Boote ohne Motor wie z. B. Ruderboote, Kanus und Kajaks, und beim Fahren dürfen weder Wasserlauf, Jagd, Fischerei und Schilfrohr beeinträchtigt bzw. beschädigt werden.

Nicht gestattet ist das Befahren des Hattebæk stromaufwärts ab der Stelle, wo der Landevejen/Assensvej den Fluss überquert. 

Horne Mølle Å:

Du darfst von der Mündung in die Helnæs Bugt bis zu der Stelle, wo der Assensvej den Fluss überquert, paddeln. Gestattet sind auf dieser Strecke nur kleine Boote ohne Motor wie Ruderboote, Kanus und Kajaks.  

Beim Fahren dürfen weder Wasserlauf, Jagd, Fischerei und Schilfrohr beeinträchtigt bzw. beschädigt werden.

Weitere Regeln in der Faaborg-Midtfyn Kommune findest du hier.

Kanutouren mit Kindern

Du kannst problemlos Kinder mit auf eine Kanutour nehmen. Bezieh einfach die Kinder bei der Planung mit ein, sodass auch deren Wünsche berücksichtigt werden.  

Denke daran, genügend Wasser mitzunehmen, besonders an warmen Tagen. Aber auch Snacks und/oder Picknickbrote für unterwegs sowie Kaffee für die müden Erwachsenen sind keine schlechte Idee.

Eventuell ins Gepäck gehören auch Decke und Kissen, sofern die Kleinen ein Mittagsschläfchen brauchen. Und falls Ihr Spielzeug mitnehmt, dann denkt daran, dieses am Boot festzubinden, damit es nicht ins Wasser fällt.

Und vergesst die Pausen nicht: sei es zum Beine vertreten, für einen Schluck Wasser bzw. Kaffee oder einen Happen Brot, zum Genießen der Aussicht oder zum Besuch auf dem stillen Örtchen (denn das muss ja auch sein). 

Share your moments with us: