VisitFyn

Route 11: Ziegeleiwald und Grünanlage Strandhøj

Alle strömen zum „Strandvænget” - heute Strandhøj. Der Park mit Feuerstellen und Spielbereichen grenzt an den Wald und den Strand. Er ist ideal für Ausflüge sowie Wanderungen und Radtouren. Im Wald gibt es einen Mountainbiketrail sowie einen langen, schönen, ruhigen Strand.

Der Wald hat eine schöne Lage am Großen Belt (Storebælt) nördlich von Nyborg. Er ist 1,5 km lang und ungefähr 600 m breit. Sein Alter ist unbekannt, 1435 aber vermachte Erich von Pommern den Wald der Stadt Nyborg. Im Laufe der Zeit hat der Wald Holz für die Bürger der Stadt und Eichenholz für die Nyborger Schiffswerft geliefert.

Die erste Durchforstung des Waldes erfolgte 1880. Die Hauptbaumart ist Buche, gemischt mit Eiche, Esche, Erle und Nadelholz. Der älteste Buchenbestand ist ungefähr 180 Jahre alt. An größeren Tierarten sieht der Waldbesucher häufig Rehwild, Hase und Fasan.

Beim Restaurant im Teglværksskoven liegt zum Meer hin ein recht hoher Hügel aus Lehm mit einem Hünengrab. Von hier aus hat man eine gute Aussicht nach Norden auf die Insel Romsø und die Halbinsel Hindsholm. Auf dem Hügel stand seinerzeit ein kleiner Pavillon, der um 1890 errichtet wurde, als der damalige Kronprinz Frederik (der spätere Frederik VIII.) bei der Garnison in Nyborg diente. Durch das große Feuer in Nyborg am 11.-12. September 1797 entstand eine hohe Nachfrage nach Ziegelsteinen. Deshalb wurde im Kohaven eine große Ziegelei gebaut, und später wurde der Wald „Teglværksskoven“ („Ziegeleiwald“) genannt. Die Ziegelei lag in der Nähe des Restaurants und bestand aus einem großen und einem kleinen Ofen sowie 4 Scheunen.

Auf Waldwegen oder einem Pfad an der Küste entlang gelangt man direkt nördlich des Waldes zur Grünanlage „Strandhøj“ - dem früheren Strandvænget.

Strandhøj

Strandhøj liegt in einer etwa 15 ha großen Garten- und Parkanlage mit herrlichem Blick auf das Meer. Das Gebiet ist öffentlich zugänglich, und hier kann man auf verschiedene Arten die Natur erleben. An Feuerstellen kann man ein Picknick machen, und der Strand lädt zum Baden ein. Es gibt einen Mini-Zoo, einen Spielplatz der Sinne und vieles mehr.

Der Ort ist ein beliebtes Ausflugsziel.