Sandagergård

Das schöne Gebäude neben der Sandager Kirche ist das alte Herrenhaus Sandagergård, das hier auf dem Gelände mehrmals gebaut und umgebaut wurde.

Das heutige Hauptgebäude des Herrensitzes Sandagergaard datiert sich zum Jahre 1730. Der Herrensitz, der seit 1834 zum Schloß Gyldensteen gehört, wurde erstmal 1385 erwähnt.
Besonders schön ist die alte Fachwerkscheune aus dem Jahre 1725.
Am Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Hof von den Besitzern für dänische Kinder aus Flensburg zur Verfügung gestellt.
Sandagergaard ist auf einem Wall direkt neben der Sandager Kirche gelegen. 
Der Herrensitz ist Privat und nur von der Strasse zu besichtigen.