VisitFyn

Søbygaard

Ærøs letztes herzogliches Gut.

Søbygaard wurde von Herzog Hans dem Jüngeren um 1580 errichtet, als einer von vier herzoglichen Höfen auf Ærø. Der Hof liegt idyllisch in der schönen Natur zwischen Vitsø und Søby Volde (Wallanlage), einer beeindruckenden Befestigungsanlage aus dem 12.Jahrhundert.

Das Hauptgebäude und das dreiflügelige Wirtschaftsgebäude liegen auf zwei künstlich angelegten Inseln, die durch eine Zugbrücke verbunden sind.

Søbygård ist von Mai bis zu den Herbstferien geöffnet.

„Kys frøen" („Küß den Frosch“) lädt zu Aktivitäten für Kinder und Erwachsene im Freien ein. Machen Sie mit in der Schnitzwerkstatt, spannen Sie den Bogen auf der Bogenschießbahn, braten Sie Essen über dem offenen Feuer und vieles mehr.

In den Gebäuden kann man wechselnde Ausstellungen sehen, und im Sommerhalbjahr veranstalten „Søbygaards Venner“ klassische Konzerte im Konzertsaal.

 

Schauen Sie sich das Jahresprogramm an, auf: www.arremus.dk
Mehr zu den Konzerten erfahren Sie bei: www.soebygaardsvenner.dk