"Tørne" in Søndersø

Es ist eine Skulptur, die sich buchstäblich dreht - und was bedeutet diese Drehung dann? Es ist sowohl Hundescheiße als auch Tourner genannt, und man kann es nicht übersehen.

Im Kreisverkehr in der Stadt Søndersø, zwischen Rema 1000 und der Bibliothek, befindet sich eine Skulptur namens "Tørne". Sein Name kommt von dem englischen Wort Turn und dem französischen Tournier.

"Tørne" wurde vom Künstler Kurt Tegtmeier geschaffen. Die Eisenskulptur wurde im Jahr 2000 auf der Straße, die bis dahin die Hauptstraße zwischen Bogense und Odense war, errichtet. Heute führt die Straße um Søndersø herum. Bis zum Jahr 2009 gab es eine königliche privilegierte Landstraße Inn vor "Tørne" als Überrest aus alten Zeiten, als die Hauptstraße durch die Stadt ging.

"Tørne" wird im Volksmund "der Hundehaufen" oder einfach nur "die Kacke" genannt, aber es ist auch ein Wahrzeichen für Søndersø geworden, und es ist definitiv ein Stück Kunst im Freien, das Sie bemerken.