Nyborg gågade shopping byliv

Etappe 9 des Ostseeradweges: - Korsør - Nyborg - Svendborg

Foto: Andreas Bastian

FYNS OSTKÜSTE – DIE GROSSE-BELT-BRÜCKE IM PROFIL – GRÜNE WALLANLAGEN AM SCHLOSS NYBORG – SCHLOSS HOLCKENHAVN – SCHLOSS BROHOLM – LUNDEBORG HAFEN – HANDELS- UND SPIELPLATZ – KLEINES, ABER FEINES FYN – GOURMETTEMPEL DER SPITZENKLASSE – WHISKY-BRENNEREI – DIE FYNISCHE WEINROUTE

Nachdem du Korsør verlassen hast, heißt es zunächst: Beine strecken und Aussicht genießen. Auf Etappe 9 des Ostseeradweges passierst du jetzt den Großen Belt, um Nyborg auf fynischer Seite zu erreichen. Diese charmante Hafenstadt mit Schloss und regem Stadtleben hat mehrere gute kinderfreundliche Strände zu bieten. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch das Flair von Nyborgs Jachthafen sowie einen kurzen Blick auf das südlich vom Zentrum gelegene prachtvolle Schloss Holckenhavn.

Jetzt geht die Route gen Süden, wo du im Bøsøre Strand Feriepark eine Rast einlegen und auch übernachten kannst. Nächster Stopp ist der Herrensitz Hesselagergård, der einem Märchen entsprungen zu sein scheint. Von dort sind es nur wenige Kilometer nach Lundeborg, einem kleinen idyllischen Fischerort und bedeutendem Handelsplatz der Eisenzeit.  


Radle zum romantischen Schloss Broholm, wo du ein Zimmer buchen und fürstlich wohnen kannst. Solltest du durstig und neugierig sein, dann ist ein Besuch des Weingutes Skårupøre Vingård keine schlechte Idee. Ansonsten ist Skårupøre ein perfekter Ort für eine Pause, bevor diese Etappe in Svendborg endet.

Fährst du die Etappe 9 in entgegengesetzte Richtung mit Svendborg als Startpunkt, kannst du ab Korsør die Etappe 8 weiter nach Næstved nehmen.

Höhepunkte der Etappe 9

Die Hafenstadt Nyborg

Wusstest du, dass Nyborg die erste Hauptstadt von Dänemark war? Mit diesem Wissen erklärt sich auch, dass das 1170 erbaute Schloss Nyborg die älteste erhaltene Königsburg Skandinaviens ist. Das Schloss spielte eine wichtige Rolle im Mittelalter, und diese Tatsache lässt sich beim Spaziergang durch die grünen Wallanlagen und beim Betrachten des Schlosses, an dem in diesen Jahren umfassende Restaurierungs- und Umbauarbeiten erfolgen, leicht nachempfinden. 

Auch die Kirche des Ortes, Vor Frue Kirke, die aus dem 14. Jahrhundert stammt, ist einen Besuch wert. In den Sommermonaten beliebt sind auch die Aufführungen vom Nyborg Voldspil, Dänemarks ältestem Freilufttheater. Oder vielleicht solltest du deine Tour hierher für das erste Juliwochenende planen, denn dann findet hier Danehof, Dänemarks authentischstes Mittelalterfestival statt, bei dem sich ganz Nyborg in eine Mittelalterstadt verwandelt.

Weiter Informationen findest du auf visitnyborg.de

Die Große-Belt-Brücke bei Nyborg

Selbst aus der Entfernung bietet die Große-Belt-Brücke (Storebæltsbroen) zwischen Sjælland und Fyn einen imponierenden Anblick. Die beiden Pylonen gehören mit ihren 254 m zu den höchsten Punkten in Dänemark. Die Spannweite zwischen den Pylonen beträgt 1624 m. Damit ist die Ostbrücke zwischen Sjælland und Sprogø die längste Hängebrücke in Europa. Die Brücke wurde 1997 für den Bahnverkehr und 1998 für den Autoverkehr  geöffnet. Das gesamte Bauwerk besteht aus zwei Brücken mit einer Gesamtlänge von 18 km und einem Tunnel für die Eisenbahn. Die Brücke lässt sich gut von der Aussichtsplattform am Ende des Hjejlevej in Nyborg direkt unter der Westbrücke erleben.  

Weiter Informationen findest du auf visitnyborg.de

Gourmetfreuden der Spitzenklasse

In Nyborg hast du jetzt die Möglichkeit, Kulinarik auf absolutem Spitzenniveau zu erleben. Die Restaurants Lieffroy, Hesselet und Remisen sind allesamt Garanten für beste Gaumenfreuden in einzigartiger Umgebung.

Das Restaurant Remisen befindet sich gemeinsam mit der Nyborg Destilleri in der alten DSB-Bahnwerkstatt am Hafen in Nyborg. Die früheren Werkhallen wurden unter Einbeziehung von deren Geschichte sorgfältig restauriert und beherbergen nun neben Restaurant, Produktionsstätte und Lagerhalle, wo der Whisky langsam reift, auch ein Café sowie einen Laden mit hauseigenen ökologischen Produkten.

Weiter Informationen findest du auf visitnyborg.de

Schloss Broholm

Ein schmuckes historisches Anwesen mit Schlosspark, Wallgraben und Wassermühle, wo es recht einfach ist, sich in jene Zeit zurückzuversetzen, in der der weltbekannte dänische Märchendichter Hans Christian Andersen hier ein- und ausging. Schloss Broholm ist ein privat verwaltetes Gut mit Land- und Forstwirtschaftsbetrieb.

Hier kannst du auch die einzigartige Altertumssammlung des Kammerherren Sehested sowie im Rahmen von Führungen die stimmungsvollen Gemächer im Hauptgebäude besichtigen. Verwöhne dich selbst mit einem Besuch im Gourmetrestaurant oder buche eventuell einen fürstlichen Aufenthalt mit Schlossübernachtung.

Weiter Informationen findest du auf broholm.dk/de

Der Hafen in Lundeborg

Lundeborg ist ein alter idyllischer Fischerort, der nichts von seiner unvergleichlichen maritimen Atmosphäre eingebüßt hat, denn auch heute noch laufen Fischerboote mit ihrem Fang hier ein. Genieße dieses Schauspiel von einem der Hafenrestaurants aus, wo sich Einheimische und Feriengäste gleichermaßen gern treffen.    

Lundeborg ist von einer großartigen üppigen Natur mit Wäldern, Wiesen und Feldern umgeben. Hier wie auch längs der Küste verlaufen mehrere schöne Wander- und Radwege, und neben dem Hafen gibt es einen spannenden Naturspielplatz zum Thema ‚Wikinger’.

Weiter Informationen findest du auf marinaguide.dk/de/lundeborg-hafen/beschreibung/

Die fynische Weinroute

Die Leidenschaft für Schmecken, Riechen und das uralte Winzerhandwerk ist auf Fyns Weingütern allgegenwärtig. Davon kannst auch du dich überzeugen, wenn du durch Reihen von Weinstöcken streifst oder mit Winzern über Züchtung und Veredlung der auf Fyn gedeihenden Trauben plauderst.  

Auf der Strecke nach Svendborg kannst du die Weingüter Frørup Vingård, Vejstrup Vin, Skårupøre Vingård bzw. Svendborg Vingaard besuchen, ohne dass du dich dafür recht weit vom Ostseeradweg entfernen musst.

Få mere information på visitfyn.de

Kompletter Reiseführer einschl. Karten zum Herunterladen

Foto: Daniel Villadsen