Besøg Bågø

Bågø

Auf Bågø können Sie eine vielfältige Vogelwelt und herrliche Landschaften erleben. Folgen Sie einer der ausgewiesenen Wanderrouten – oder gehen Sie Ihren eigenen Weg.

Bågø liegt im Kleinen Belt, etwa eine halbe Bootsstunde von Assens entfernt. Die Fähre von Assens bietet Platz für 50 Passagiere und eine begrenzte Anzahl Autos. Im Winter kann die Insel mitunter rau und stürmisch sein, doch wenn sich der Frühling ankündigt, erblüht Bågø und wird zu einer idyllischen Oase.

Auf der etwa 6 km² großen Insel wartet eine reizvolle Natur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Etwa die Hälfte der Insel wird landwirtschaftlich genutzt, aber Bågø bietet auch viel unberührte Natur. Machen Sie eine Tagestour, oder bleiben Sie gleich über Nacht, um völlig abschalten zu können – die Insel bietet genug Erlebnisse für mehrere Tage.

Besøg Bågø

Die Vogelwelt auf der Insel

Die Natur auf der Insel lockt unterschiedliche Brutvögel an. Da sich Bågø in einem EU-Vogelschutzgebiet befindet, sind die Brutbedingungen hier ausgezeichnet. Wer sich für Vögel interessiert, sollte sich einen Besuch auf Bågø daher nicht entgehen lassen. Von zwei Vogelbeobachtungshütten aus können Sie in aller Ruhe die Vögel und ihr Leben auf der Insel studieren.

Wer hier ein paar Stunden verbringt, wird nicht selten viele verschiedene interessante Vögel zu Gesicht bekommen. Die Graugans zählt zu den schönsten Vögeln, die Sie von den Beobachtungshütten aus entdecken können. Mit etwas Glück werden Sie u. a. auch Graureiher, Schwäne und Mäusebussarde erspähen können.

Jäger und Angler kommen auf der Insel im Kleinen Belt ebenfalls auf ihre Kosten. Entlang der Küsten gibt es tolle Angelmöglichkeiten. Vor allem auf der Westseite der Insel lässt es sich von der Küste aus gut angeln, u. a. nach Meerforellen und Küsten-Dorsch. Zudem findet auf Bågø jedes Jahr eine große Hasen- und Fasanenjagd statt.

Fuglelivet på Bågø

Naturpfade

Ganz gleich, ob Sie nur einen Tag auf der Insel verbringen oder hier übernachten: Um eine Wanderung durch die herrliche Natur kommen Sie nicht herum. Sie können sich ohne Plan und Ziel auf den Weg machen und einfach schauen, wohin der Weg Sie führt, oder einer der ausgewiesenen Routen folgen. Auf der Insel gibt es drei ausgewiesene Wanderwege: Die blaue Route ist 3,5 km lang, die rote 4 km und die gelbe 5 km.

Jede Route ist einzigartig. Die Wanderrouten führen Sie an schönen Aussichtspunkten und besonderen Gebäuden vorbei – und durch reizvolle Naturlandschaften im Allgemeinen. Dabei wechseln sich landwirtschaftliche Nutzflächen und wilde Natur ab. Die Routen sind auf den gesamten Strecken gut gekennzeichnet, sodass man sich nicht verlaufen oder in einer Sackgasse enden kann. Weitere Infos über die drei Routen finden Sie hier.

Strand på Bågø

Übernachtung auf der Insel

Auf der Insel können Sie im Zelt oder im Ferienhaus übernachten; letzteres sollten Sie im Voraus buchen. Ihr Zelt – und natürlich auch Ihren Wohnwagen – können Sie auf dem Campingplatz aufstellen. Die sanitären Einrichtungen teilt sich der Campingplatz mit den Hafengästen. Direkt neben dem Hafen befindet sich ein feiner Badestrand, auf dem sich viele schöne Stunden verbringen lassen. Weitere Infos zu den Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf der Website der Insel.