©  Foto:

Haastrup Marché - kopi

Vielleicht haben Sie schon einmal von den Lyø-Stickereien gehört?
Die Stickereien wurden im gesamten 19. Jahrhundert auf der Insel genäht und gehören bekanntermaßen zu den Top 3 der historischen Stickereien in Dänemark.

Im Laufe des Sommers wird im „Annas Havehus“ im Søndenvej 15 eine kleine Ausstellung mit den traditionellen Lyø-Stickereien aus einer Privatsammlung gezeigt.

Wenn Sie ein besonderes Interesse haben und eine Gruppe von mindestens 4 Personen sind, dann kann eine umfangreichere Präsentation und Vorstellung der Stickereien vereinbart werden.
Kontaktieren Sie Sabina am besten rechtzeitig und am besten per E-Mail: sabina.stoltz@gmail.com, oder per Handy: 2232 6768, damit weitere Absprachen getroffen werden können.

Die Stickereien wurden von Mädchen und jungen Frauen auf den größeren Bauernhöfen auf Lyø genäht – manchmal mit Hilfe erfahrener Näherinnen auf der Insel.

Die frühesten Textilien mit Stickereien wurden bereits Ende des 18. Jahrhunderts hergestellt. Der Zeitraum, in dem die meisten Stoffe hergestellt wurden, liegt jedoch in den Jahren 1850-1900.


Sie wurden hauptsächlich in den Farben Blau und Rot gestickt, in Details kommen jedoch auch andere Farben zum Einsatz. Die Farben der Stickereien sind heute oft nicht mehr die Originalfarben, da die Farben mit der Zeit ausgebleicht sind.
Die Nähte selbst sind von hoher technischer Qualität und Vielfalt.

Die Motive sind oft Blumen, entweder in einem Kranz oder Blumenstrauß. Andere beliebte Motive beziehen sich auf das Christentum und reichen weit in die Geschichte zurück, etwa der Glockenbaum, der Pfau und der achtzackige Stern.

Die feinen Textilien werden über Generationen weitergegeben und manchmal kann man sehen, dass sie von der nächsten Generation umgewandelt und wiederverwendet wurden.
Noch heute haben viele Lyø-Familien die Stickereien und Textilien der Familie sorgfältig in einer Kommode oder Schrank aufbewahrt.
In den frühen 1960er Jahren kam eine Gruppe von Frauen auf der Insel zusammen, um ein neues Altartuch für die Kirche mit Motiven und Farben der traditionellen Lyø-Stickereien zu besticken.
Und dies inspirierte im Winter 2019/20 dazu, dass die Sticktradition wieder aufgenommen wurde, da sich auf Lyø ansässige Frauen vom Altartuch inspirieren ließen (und von einer anderen alten Lyø-Tradition, bei der man als Kirchgänger sein ganz persönliches Kissen auf der Kirchenbank liegen lassen kann), um eine Sammlung von Kirchenkissen mit den traditionellen Lyø-Stickereien anzufertigen.
Das Altartuch und die Kirchenkissen sind jetzt in der Lyø-Kirche zu sehen.


Lesen Sie mehr über die traditionellen Lyø-Stickereien auf der Website www.lyobroderier.dk

Dort können auch das Buch „Traditionelle Lyø Broderier“ von Eva Aaberg Westh, Bausätze und Schnittmuster bestellt werden.

Und Sie sind auch herzlich willkommen, der Facebook-Gruppe beizutreten, um die neuesten Nachrichten über Lyø-Stickereien zu verfolgen https://www.facebook.com/groups/3560960334026439