sandra med bil køretur fyn rundt

Transport auf Fyn und den Inseln

Foto: Visit Fyn

Wir liefern dir einen Überblick über deine Transportmöglichkeiten auf Fyn und den Inseln. Sei es per Bahn, Bus, Rad, E-Scooter und Fähre – wir haben das ganze Programm.

Mit der Fähre gratis auf die zauberhafte Insel Ærø im August und September

Reduzierte Preise auch für die anderen Inseln rund um Fyn:

Skarø und Drejø

Lyø und Avernakø

Lass dich von den Erlebnissen auf den Inseln inspirieren

Zuallererst – So kommst du vom Flughafen nach Fyn

Es dauert ca. 1 Stunde und 15 Minuten, um per PKW vom Kopenhagener Flughafen nach Fyn zu gelangen. Beachte jedoch, dass es mit öffentlichen Transportmitteln länger dauert. Bist du auf den öffentlichen Transport angewiesen, dann stehen dir ab Airport Bus und Eisenbahn zur Verfügung. Sofern man weder öffentlichen Verkehrsmittel nutzen noch 2600-3400 DKK für eine Taxifahrt opfern will, sollte man sich einen Mietwagen nehmen. Bei individuellem Anreisewunsch solltest du eher auf einen Mietwagen zurückgreifen. Die Möglichkeiten hierfür findest du hier.

Die PKW-Anreise vom Flughafen Billund nach Fyn dauert ca. 1 time und 30 Minuten. Auch hier solltest du darauf aufmerksam sein, dass die Fahrt mit öffentlichen Transportmitteln mehr Zeit beansprucht. Und auch hier stehen dir Bus und Bahn zur Verfügung. Sofern man weder öffentlichen Verkehrsmittel nutzen noch 900-2200 DKK für eine Taxifahrt opfern will, sollte man sich einen Mietwagen nehmen. Die Möglichkeiten hierfür findest du hier.

Mit Fynbus auf Fyn und den Inseln unterwegs

Fynbus bringt dich in alle Ecken der Insel. Außerdem bietet das Unternehmen auch das günstige Touristenticket an, mit dem du z. B. einen Tag lang kreuz und quer über Fyn und Langeland fahren kannst.

Inselhüpfen oder kurze Stippvisite – hier ist die Übersicht zu den Fährverbindungen zwischen Fyn und den Inseln

Du kannst unser fantastisches Inselreich natürlich nicht besuchen, ohne die Links zu den verschiedenen Fährrouten zu kennen. Nur keine Panik...auch wenn wir viele Inseln und somit viele Fährverbindungen haben, ist es überhaupt nicht schwer, sich zurechtzufinden.

So kommst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Kopenhagen nach Ærø und Langeland

Du kannst entweder die schnellste oder die billigste Route nach Ærø nehmen – und wenn du Glück hast und rechtzeitig buchst, kann auch die schnellste Verbindung recht preiswert sein.

Die schnellste Variante: Fahr mit demZug vom Kopenhagener Hauptbahnhof bzw. Airport nach Odense. Vom Bahnhof hier nimmst du entweder den Zug oder Bus nach Svendborg. Jetzt wartet nur noch eine Fahrt mit der Fähre auf dich und wupps, schon bist du auf Ærø. Auf der Insel fahren die Busse kostenlos, sodass du bequem überall hingelangst. Du kannst aber auch mit dem Bus von Odense nach Faaborg fahren und von dort mit der Fährenach Ærø übersetzen.

Die billigste Variante: Fahr mit dem Bus vom Kopenhagener Hauptbahnhof bzw. Airport nach Odense. Hier hält der Bus am Bahnhof und am Ørbækvej. Fährt dein Bus nur bis zu letzterer Haltestelle, musst du mit einem anderen Bus zunächst zum Odense Bahnhof, um von dort den Zug bzw. Bus nach Svendborg oder Faaborg zu nehmen. Von da geht es dann wie bei obiger Variante weiter.

Willst du nach Langeland, musst du eine Busverbindung ab Odense nach Rudkøbing nehmen. Nach Odense selbst gelangst du wie in den vorgenannten Varianten. Bist du dann in Rudkøbing und somit auf Langeland angekommen, kannst du direkt von hier aus auch mit der Fähre nach Ærø (Marstal) gelangen.

Fährverbindungen ab Faaborg: Avernakø – LyøBjørnøÆrø (Søby)

Fährverbindungen ab Svendborg: HjortøÆrø (Ærøskøbing)Skarø - Drejø

Fährverbindungen ab Rudkøbing: Ærø (Marstal), Strynø

Fährverbindungen ab Assens: Bågø

Fährverbindungen ab Kerteminde: Romsø

Wenn du mehr darüber erfahren willst, was all die schönen Inseln zu bieten haben, dann schau hier nach. Und noch ein Tipp: Falls du von einer echten Insel-zu-Insel-Tour träumst, aber unsicher bist, wo du beginnen sollst, dann helfen wir dir beim Inselhüpfen selbstverständlich weiter. 

Einfach und bequem in Odense unterwegs

Es ist kein Geheimnis, dass seit einiger Zeit rund um und in Odense recht viele Straßenarbeiten erfolgen - die meisten davon in Verbindung mit dem Bau der Schienenanlage für Odenses neue Straßenbahn Letbanen. Ja, natürlich, diese Baustellen sind irritierend, gerade, wenn man per PKW anreist. Aber wir können ganz gut damit leben, denn in Kürze wird es viel einfacher sein wird, mit der nagelneuen Letbane durch die Stadt zu kommen.

Bis dahin jedoch empfehlen wir, sich durch Odense per Rad oder E-Scooter zu bewegen. Wie du einfach und bequem ein Fahrrad oder einen E-Scooter mieten kannst, erfährst du hier.

Bike Island – Auf Fyn und den Inseln ist das Fahrrad natürlich ein Muss!

Nicht ohne Grund und voller Stolz bezeichnen wir Fyn und seine Inselwelt als Bike Island. Hier gibt es in der Tat ganze 1.200 km ausgeschilderte Radrouten. Ob du nun gemütliche Radausflüge ins Blaue liebst, mit dem Rennrad die Landstraßen erobern willst oder auf wildes Mountainbiking stehst, so ist Bike Island der perfekte Ort für dich. Unsere traumhafte Fahrradregion kannst du hier erkunden.

Außerdem findest du bei uns eine Checkliste mit 12 Schritten für die praktische Planung deines Radurlaubs. Uns ist nämlich klar, dass ein Urlaub auf zwei Rädern ein unüberschaubares Projekt sein kann, wenn man dies noch nie vorher probiert hat.

Clevere Tipps für den Transport bei Wandertouren

Das Planen von Wandertouren erfordert schon etwas Mühe, vor allem dann, wenn man mit Kindern wandern will. Es gilt, viele kleine Details zu beachten, damit das Ganze auch problemfrei gelingt. Daher haben wir mit unseren routiniertesten Wanderfreunden gesprochen und eine Liste erarbeitet, die Tipps für jene enthält, die nicht genau wissen, wie der Transport vor, während und nach der Wanderung erfolgen soll.    

Tipp #1

Wenn du mit Kindern, Partner, Freund usw. zu einer kurzen Wanderung ohne Übernachtung aufbrechen willst, so ist dafür etwas Organisation notwendig.

Falls die Route nicht am selben Ort beginnt und endet, musst du dir nämlich überlegen, wie du am besten wieder vom End- zum Ausgangspunkt deiner Route gelangst. Das gilt zum Beispiel, wenn Ihr nur einen kleineren Abschnitt auf dem herrlichen Wanderweg des Inselmeeres zurücklegen wollt.

Bist du richtig clever, dann bereitest du dich etwas vor. Nimm dein Rad im PKW mit und setz es gleich zu Beginn am geplanten Routenziel ab. Dieses könnte sich z. B. an einer Gaststätte befinden, sodass der Wanderausflug auch gleich mit einem schönen Mittag- oder Abendessen zum Abschluss endet. Nach dem Essen schwingst du dich aufs Rad, fährst zum Ausgangspunkt (und Auto) zurück, befestigst das Rad wieder am Träger und holst den Rest deiner Wandertruppe per PKW ab. Clever, oder?

Du kannst natürlich auch den Bus zurück zum Startpunkt nehmen. Hier empfiehlt es sich, Rejseplanen zu nutzen, um die richtige Busverbindung zu finden. 

Tipp #2

Denkst du daran, einen Wanderurlaub mit der Familie zu verbringen? Dann raten wir dir auf jeden Fall, dir unsere Wanderpauschalangebote anzuschauen. Diese haben den Vorteil, dass alles bereits im Vorfeld organisiert ist, d. h. du musst nur die Wanderschuhe schnüren, den Rucksack packen und unbeschwert los marschieren.

Tipp #3

Willst du lieber selbst bestimmen, wie deine Wanderferien aussehen sollen? Dann beginn damit, hier einen Blick auf Fyns viele Wanderrouten zu werfen.

Auch an die Übernachtung muss gedacht werden. Doch das ist kein Problem, denn es gibt viele Schlafmöglichkeiten in Nähe der Wanderwege. Alle Unterkünfte auf Fyn und den Inseln findest duhier.

Und zu guter Letzt ist es auch nicht verkehrt, eventuell eine Gepäckbeförderung ins Auge zu fassen. Eine Übersicht zum Gepäcktransport gibt es hier.